Businesstheater

Was ist Improvisationstheater?

Improvisationstheater bedeutet Schauspiel aus dem Moment, ohne vorgegebenen Text oder vorgefertigte Szenen und hat sich in den letzten Jahren zu einer eigenständigen Theaterform entwickelt, welche auch unter „Laien“ immer mehr begeisterte Anhänger findet. Angesprochen sind theater- und spielbegeisterte Menschen, die Lust haben, sich in verschiedenen Rollen auszuprobieren, umfangreiche Techniken und Spiele zu erlernen, Geschichten zu entwickeln und einfach Spaß haben am „Verrücktsein“ und „Narrenfreiheit“ genießen. Selbsterfahrung und Entwicklung der eigenen Persönlichkeit haben dabei ebenso Raum, wie das Entdecken von Spontaneität, Kreativität und Flexibilität.

Impro und Arbeitsalltag? Wieso das denn?

Sie möchten Ihre Selbstwahrnehmung verbessern, flexibler mit dem Ungewissen und Ungeplanten im Leben umgehen, Situationen und Umstände so wahrnehmen und annehmen wie sie sind? Sie möchten Ihre Spontaneität, Flexibilität und Kreativität trainieren? Sie erleben, privat oder beruflich, immer wieder Situationen, bei denen Ihnen erst hinterher bewusst wird, was Sie hätten sagen oder tun können? Sie möchten sich Ihrer Rollen im Leben bewusstwerden und diese aktiv transformieren, hin zu mehr Authentizität und Lebendigkeit? Sie wollen erfahren, dass ein Scheitern auch eine Chance ist, etwas zu lernen (Spaß am Scheitern)? Sie haben einfach Lust, Theater zu spielen und Ihre Spielfreude zu entdecken? – Dann sind Sie hier genau richtig!

Improvisationstheater bietet die Möglichkeit

  • Neue Seiten an sich und natürlich auch den anderen kennenzulernen
  • Wertungsfrei einander zu begegnen: Es gibt kein „richtig“ oder „falsch“ und die sonst unternehmerische Bewertung wird zum Spiel
  • Softskills auszubauen und zu trainieren
  • Jeden da abzuholen, wo er/sie steht und neue Möglichkeiten des Miteinanders im Alltag zu finden
  • Status-Grenzen (z.B. Chef und Mitarbeitende) verschwimmen zu lassen
  • Mehr Lebendigkeit, Kreativität und Authentizität zu erlangen
  • Abbauen von Frust
  • Bedürfnisse von anderen erkennen und akzeptieren
  • Verbesserung der Zusammenarbeit
Ungültiger Sicherheitscode

Doris Decker
Gunter Schmitt
Anke Martini-Schmitt